Die PARTEI wants you to UNTERSCHREIB!

Presseecho zur Bürgerschaftswahl 2011

Die taz berichtet vom Landesparteitag zur Listenaufstellung:

Für das Abendblatt löst die Anerkennung der PARTEI als Partei Glücksgefühle aus:

Die MOPO berichtet in einer kurzen Notiz über unsere Sankt-Pauli-Initiative:

Die taz bemerkt, dass die platten GAL-Sprüche genauso gut von der PARTEI stammen könnten:

Die neue GAL-Parole erinnert daher an die Kampagnen der Titanic-Partei "Die Partei", bei denen sie mit Scherzbekenntnissen wie "Für eine Zukunft mit Zukunft!" oder "Hamburg - Stadt im Norden" die hohlen Phrasen der etablierten Parteien auf die Schippe nehmen wollte.

Das Abendblatt über die „Kir Loyal“-Gala, bei der Heinz Strunk als Spitzenkandidat enthüllt wurde:

Eine MOPO-Notiz zu derselben Veranstaltung:

Die Welt gibt die (zutreffenden) Urteile unseres Spitzenkandidaten über Ahlhaus, Scholz und Hajduk wieder:

Juli 2010: Bezirksverband Harburg

Die Ankündigung des frisch gegründeten Bezirksverbandes Harburg der PARTEI, in die Bezirksversammlung einziehen zu wollen, löste einen Sturm der Begeisterung im Blätterwald aus:

Plakatmotive zur Bürgerschaftswahl 2008

Diese Poster können übrigens im TITANIC-Shop erworben werden.

Presseecho zur Bürgerschaftswahl 2008

Dia-Abend „Geheimnisvolles Georgien“

Das Hamburger Abendblatt berichtete am 25. Juni 2007:

Hamburger Abendblatt vom 25.06.07

Zitat: „Selten ist auf einer Parteiveranstaltung so viel gelacht worden wie an diesem Abend im Clubheim des FC St. Pauli. Kein Wunder, schließlich hatte 'Die Partei' zu einem georgischen Abend geladen“

Ganzer Artikel online

Interview mit Hausmeister Rudi auf der altonale9

Hausmeister Rudi von Hamburg 1 schaute sich am 16. Juni unsere Dosenwurfbude „Stürzt den Senat!“ an und informierte sich über unser Wahlprogramm. Durch geschickte Schnitt-Techniken wird in diesem Beitrag der (falsche) Eindruck erweckt, Die PARTEI hätte keinen Einfluß aufs Wetter. Typisch Boulevardjournalismus!

Die PARTEI im Georgischen Staatsfernsehen

Im März 2007 war die PARTEI bei Oppositionsführer Shalva Natelashvili zu Gast, mit dabei eine sechsköpfige Delegations des Hamburger Landesverbands.

MOPO über die Wahlsiegparty 2005

Am 18. September war es so weit: 95% der Stimmen entfielen auf die PARTEI, das wurde auf der Wahlsiegparty gebührend gefeiert. Die Hamburger Morgenpost berichtete tags darauf:

Wahlsieg

Die PARTEI Hamburg bei TIDE TV

Am 13. September 2005 in der Sendung Neue Helden:

Radio-Wahlwerbespot 2005

  • Radiospot Nr 1 ( wurde am 29.8. auf Deutschlandradio Kultur gesendet )
  • Radiospot Nr 2 ( wurde am 9.9. im Deutschlandfunk gesendet )
  • MP3-Klingelton: 80.000 Maurer ( passend zu Radiospot 2 )
  • „Mauern“ - Das Partei-Lied von Rocko Schamoni ( gekürzte Fassung )
    Mit freundlicher Genehmigung von Trikont/Nobistor. Den Song gibt es in voller Länge sowohl im gut sortierten Fachhandel als MaxiCD (inkl Remix von Andreas Dorau feat Charlotte Roche und neuem Studio Braun Track!) als auch runterladbar bei itunes, AOL und Musicload und natürlich in den Online-Shops bei trikont und nobistor

Plakate zur Bundestagswahl 2005

Für eine Zukunft mit Zukunft

Wahlkampfplakat zur Bundestagswahl 2005 mit Rocko Schamoni.

Für eine Zukunft mit Zukunft

Plakat als PDF (278 KB)

Macht mit menschlichem Antlitz:

Rocko Schamoni und Heinz Strunk für Hamburg, Flyer zur Bundestagswahl 2005

Rocko Schamoni und Heinz Strunk

Flyer als PDF (169 KB)

Die PARTEI Hamburg auf dem Wahlzettel

Am 19. August 2005 hatten wir es geschafft: Keine zwei Monate nach Gründung des Hamburger Landesverbands waren 1.777 Unterstützerunterschriften eingesammelt. Davon waren 1.555 gültig, somit hatten wir die 1.222 erforderlichen Unterschriften zusammen und konnten am 18. September offiziell auf dem Wahlzettel erscheinen.

Es war eine irre Plackerei, aber an diesem Tag war endlich der Weg zur Machtübernahme geebnet!

Offizielles Wahlergebnis in Hamburg

Erster Plakatentwurf 2004

Siehe auch: Titanic-Cover vom August 2004