Die PARTEI Hamburg räumt auf!

Im Altonaer Landesvorsitzenden-Büro der PARTEI Hamburg wurde gestern Abend im Deckenlampenschirm eine barbusige Brasilianerin entdeckt. Der ehemalige Landesvorsitzende Markus Klimke streitet jedwede Kenntnis der nackten Dame ab, habe sie auch während seiner anderthalbjährigen Dienstzeit nicht entdeckt. Ebenfalls sträubt sich der designierte Landesvorsitzende Alexander Grupe diese Dame zuvor jemals gesehen zu haben. Er hielt sie für einen Abhörversuch, wie derzeit über den Fall Wolfgang Neskovics berichtet.

Recherchen der PARTEI Hamburg zufolge ist diese Dame ein Überbleibsel des Vormieters Dr. Mathias Petersen. Unter der Couchgarnitur wurden ferner Wahlzettel, Urnen und leere Champagner-Flaschen sichergestellt sowie ein Beleggutschein mit dem Vermerk "Sonderboni" über 576.000 Euro Gerichtskosten — ausgestellt von Peter Hartz.

Das amateurhaft politische Gehabe der etablierten Blockparteien ist der PARTEI seit Anbeginn ein Dorn im Auge. Deshalb ist klar, daß die PARTEI Hamburg zur demnächst anstehenden Bürgerschaftswahl ein klares Ziel anstrebt: Zu gewinnen!

Weil das ja klar ist.

1 Kommentar

  1. Jeslyn

    That addresses several of my concners actually.

Schreibe einen Kommentar

© 2020 Die PARTEI Hamburg

Theme von Anders NorénHoch ↑