Der Sonderbotschafter Krefelds auf Freundschaftsbesuch

PA260026.jpg
Krefelds Spitzenkandidaten zur Oberbürgermeisterwahl 2009: Astrid Rother (links), Claus-D. Preuß (ganz links)

In seiner Eigenschaft als Sonderbotschafter des Kreisverbandes Krefeld — mit dem der Landesverband Hamburg eine innige und tief verbundene Freundschaft pflegt —, war der Vorsitzende Altonas auf einem PARTEI-Stammtisch in Krefeld zu Gast. Mit dabei am Freitag, dem 26.10.: Der Ortsverbandsvorsitzende aus Duisburg, Holger Pälike.

Der Abend begann mit regem Austausch von PARTEI-Propaganda der beiden Verbände und endete am frühen Morgen des darauf folgenden Samstags. Zwischendurch wurden Einzelheiten über den bevorstehenden Georgien-Abend im take 46 (Krefeld) am 18.11. besprochen. Ferner stellte sich ein Spitzenkandidaten-Duo für die Krefelder Oberbürgermeisterwahl 2009 heraus: Astrid Rother und Claus-Dieter Preuß; die Oberbürgermeisterkandidaten der Herzen Krefelds.

Mit dem Wahlwerbeversprechen "Lehrer zurück an die Schulen" will das Duo den derzeitig kandidierenden Oberbürgermeister Gregor Kathstede (CDU) wieder dahin schicken, wo er vielleicht bessere Arbeit leistet. Gesichert mag eine bessere Arbeit dort nicht erscheinen, aber ganz sicher erscheint einem Herr Kathstede als perfekte Harry Potter-Doublette. Etwas, was Kinder besonders freuen wird, wenn im Krefelder Rathaus endlich ein frischer Wind aus der extremen Mitte (Die PARTEI) weht und die Schulen Krefelds um einen politischen Illusionisten reicher sind.

Über Witze wie Harry "Kathode" Potterstede kann der Fachmann für Elektrotechnik wahrlich nicht mehr lachen.

Hingegen auch kein Krefelder mehr über die desaströse Politik Krefelds.