Grüne Elbzerstörung

Erst wenige Tage im Amt, zeigt die Schwarz-Grüne Koalition schon ihr wahres Gesicht: Zusammen mit den Ländern Niedersachsen und Schleswig-Holstein wurde ein neuer Wärmelastplan beschlossen. Kernpunkt dieses Planes ist die Herabsenkung der Temperatur von Einleitungen in die Elbe von derzeit 35 auf nur noch 28°C.

Die Herabsenkung verursacht Belastungen in Millionenhöhe für die Hamburger Wirtschaft, gefährdet tausende Arbeitsplätze und leistet dem Sterben tropischer Fischarten weiteren Vorschub. Nach Angaben von Wissenschaftlern ist bei derart arktischen Temperaturen davon auszugehen, dass die Population tropischer Fische weiter dezimiert wird.

Marek Rybolowstwo: "Der Clownfisch ist seit Beginn der Aufzeichnungen nicht mehr gesichtet worden. Mit weiterer Abkühlung ist damit zu rechnen, dass auch die mediterranen Fischarten eingehen."

Die PARTEI stellt sich gegen diese sowohl wirtschaftliche als auch ökologische Katastrophe! Wir müssen diesen einzigartigen Lebensraum unseren Kindern erhalten! Um dieses Biotop nachhaltig und effizient zu schützen, fordern wir daher den Neubau von drei Atomkraftwerken in Tschechien und der SBZ. Um auch den gesamten Flußlauf zu schützen, setzt sich die PARTEI damit für eine Erhöhung der zulässigen Temperatur auf 76°C bereits im Oberlauf der Elbe, weit weg von Hamburg, ein.

1 Kommentar

  1. Johnie

    BION I'm ipmressed! Cool post!

Schreibe einen Kommentar

© 2020 Die PARTEI Hamburg

Theme von Anders NorénHoch ↑